Pferde-OP-Versicherung von der Barmenia

Unsere 4 verschiedene Tarife für Ihr Pferd, von Kolik-Schutz, bis hin zum Basis-, Top- oder Premium-Schutz – ausgerichtet an Ihren Bedürfnissen mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Eine Pferde-OP-Versicherung schützt nicht nur das Pferd, sondern auch die Finanzen des Besitzers. Sie ist eine sinnvolle Absicherung für Pferdebesitzer, da sie finanzielle Risiken im Falle teurer Operationen minimiert. Sie bietet Sicherheit und stellt sicher, dass notwendige medizinische Eingriffe durchgeführt werden können, ohne dass hohe Kosten eine Rolle spielen.


unbegrenzte Kostenübernahme

keine Altersbeschränkungen

Notfall-Versorgung bis zum 4-fachen-GOT-Satz

freie Tierarztwahl weltweit

keine Wartezeit bei Unfällen

kostenlose Beratung und Rückrufservice

Für den E-Mail-Kontakt bitte E-Mail-Adresse angeben und für den Rückrufservice die Telefonnummer.

… da hilft nur noch die Pferdehalterhaftpflicht-Versicherung!

Die Persönlichkeit eines Tieres ist einzigartig. Pferde vereinen zahlreiche Eigenschaften – sei es ihre grazile Schönheit oder ihr kraftvolles Temperament. Zeitgleich zeichnen sich Pferde durch ihr beeindruckendes Wesen voller Ruhe und Geduld aus, von dem der Mensch oftmals sogar noch lernen kann.

Halter haften in unbegrenzter Höhe für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die dein Pferd beispielsweise bei einem Unfall verursacht. Auch, wenn du oder dein Pferd selbst keine Schuld tragen. Mit der Barmenia Pferdehaftpflicht reduzierst du die finanzielle Verantwortung im Schadensfall auf ein Minimum und im Gegenzug deine Absicherung auf ein Maximum.


weltweiter Versicherungsschutz

Fohlen sind mitversichert

50 % Rabatt ab dem zweiten Pferd

Wir helfen gerne bei der Beitragsberechnung für eine individuelle Pferdehalterhaftpflicht.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Thema Pferd und Versicherung

Eine Pferde-OP-Versicherung kann in vielen Fällen sinnvoll sein, insbesondere aus den folgenden Gründen:

  1. Hohe Operationskosten:
    • Pferdeoperationen können sehr teuer sein, oft im Bereich von mehreren tausend Euro. Dazu gehören nicht nur die Operationskosten selbst, sondern auch die Nachsorge, Medikamente und eventuell eine Reha.
  2. Unvorhersehbare Notfälle:
    • Pferde können sich leicht verletzen oder erkranken, was schnell eine Notoperation erforderlich machen kann. Unfälle auf der Weide, Koliken oder andere akute Erkrankungen können plötzlich auftreten.
  3. Finanzielle Sicherheit:
    • Eine OP-Versicherung bietet finanzielle Sicherheit und entlastet den Pferdebesitzer von der Last, im Notfall hohe Summen aufbringen zu müssen. Das kann verhindern, dass man aus Kostengründen eine notwendige Operation ablehnen muss.
  4. Spezialisierte Behandlungen:
    • Bestimmte Erkrankungen oder Verletzungen erfordern spezialisierte chirurgische Eingriffe, die nur in speziellen Kliniken durchgeführt werden können und entsprechend teuer sind.
  5. Ergänzung zur Krankenversicherung:
    • Während eine reguläre Pferdekrankenversicherung allgemeine tierärztliche Kosten abdecken kann, spezialisiert sich die OP-Versicherung auf die Deckung der erheblichen Kosten, die durch chirurgische Eingriffe entstehen.

Wann ist eine OP-Versicherung besonders sinnvoll?

  • Sport- und Turnierpferde: Diese Pferde sind einem höheren Verletzungsrisiko ausgesetzt und können von einer umfassenden Absicherung profitieren.
  • Zuchtpferde: Auch Zuchtpferde können von der Versicherung profitieren, da hier der finanzielle Verlust im Falle einer schwerwiegenden Erkrankung oder Verletzung besonders hoch ist.
  • Ältere Pferde: Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für gesundheitliche Probleme, die eine Operation erforderlich machen können.
  • Finanzielle Planung: Für Pferdebesitzer, die ihre Finanzen genau planen und unerwartete hohe Ausgaben vermeiden möchten, kann die OP-Versicherung eine sinnvolle Ergänzung sein.

Wichtige Aspekte bei der Auswahl einer OP-Versicherung

  • Deckungsumfang: Prüfen Sie, welche Operationen und Nachsorgekosten abgedeckt sind. Manche Versicherungen haben Ausschlüsse oder Deckungsobergrenzen.
  • Wartezeiten und Selbstbeteiligung: Achten Sie auf Wartezeiten nach Abschluss der Versicherung und auf die Höhe der Selbstbeteiligung, die bei einem Versicherungsfall gezahlt werden muss.
  • Prämienhöhe: Die Prämien können je nach Alter, Rasse und Gesundheitszustand des Pferdes variieren. Vergleichen Sie die Prämien und Leistungen verschiedener Anbieter.

Es werden alle notwendigen Operationen aufgrund von Krankheit oder Unfall in der Operationsversicherung abgedeckt.

Die Wartezeit beträgt 3 Monate aufgrund von Krankheit, 5 Tage für Bauchhöhlen-OPs (Kolik). Bei Unfällen oder sollte vor Ihrem Vertrag mit der Barmenia bereits ein anderer Vertrag mit vergleichbarem Schutz bestanden haben, entfällt die Wartezeit.

Liegt der Zeitpunkt klinisch relevanter Symptome von Erkrankungen oder die Diagnose vor Beginn des Versicherungsschutzes oder innerhalb der Wartezeit, so ist die jeweilige Krankheit und deren Folgen nicht mitversichert.

Versichert sind einmalig je versichertem Tier die Operationskosten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit einem Kaiserschnitt entstehen, der wegen Komplikationen bei der Geburt veterinärmedizinisch notwendig ist. Kosten für Operationen, Voruntersuchungen oder Nachbehandlungen von Krankheiten oder Unfällen, die im Zusammenhang mit dem Decken oder der Scheinträchtigkeit stehen, werden nicht übernommen.

  1. Haftpflichtversicherung:
    • Diese Versicherung deckt Schäden ab, die das Pferd Dritten zufügt, wie z.B. Sachschäden oder Personenschäden. Sie ist eine der wichtigsten Versicherungen für Pferdebesitzer, da diese Art von Schadenersatzansprüchen sehr kostspielig sein kann.
  2. Tierkrankenversicherung:
    • Diese Versicherung übernimmt die Kosten für tierärztliche Behandlungen, Operationen und Medikamente. Sie kann auch vorbeugende Maßnahmen wie Impfungen und Zahnbehandlungen umfassen.
  3. Unfall- und Operationskostenversicherung:
    • Diese Versicherung deckt die Kosten ab, die durch Unfälle und notwendige Operationen entstehen. Sie kann eine wichtige Ergänzung zur Tierkrankenversicherung sein.
  4. Lebensversicherung:
    • Diese Versicherung zahlt eine vereinbarte Summe, wenn das Pferd stirbt, sei es durch Krankheit, Unfall oder Diebstahl. Sie kann auch für wertvolle Zucht- oder Turnierpferde sinnvoll sein.
  5. Transportversicherung:
    • Diese Versicherung deckt Schäden und Verluste ab, die während des Transports des Pferdes entstehen können. Dies ist besonders wichtig für Pferde, die häufig zu Wettkämpfen oder anderen Veranstaltungen reisen.
  6. Weidetierversicherung:
    • Diese spezielle Versicherung bietet Schutz für Pferde, die auf Weiden gehalten werden, und deckt Risiken wie Verletzungen durch andere Tiere oder Diebstahl ab.

Auswahl der richtigen Versicherung

Die Wahl der richtigen Versicherung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • Der Wert des Pferdes
  • Die Nutzung des Pferdes (Freizeit, Sport, Zucht)
  • Die Häufigkeit des Transports
  • Individuelle Risikofaktoren und Präferenzen des Pferdebesitzers